Sicherheit in Versand, Zahlung und Widerrufsrecht Sicherheit in Versand, Zahlung und Widerrufsrecht

Pokemon Platin Sets Einzelkarten

Einzelkarten aus den Pokemon Platin Serien

Der Pokemon Platin Zyklus des Pokémon Sammelkartenspieles

ist der Nachfolger des Diamant & Pearl Zyklus und kam am 12.05.2009 in Deutschland heraus. Genau wie bei den Videospielen folgte Platin auf Diamant & Pearl und brachte einige Neuerungen, die auch in den Karten aus dem Zyklus Platin erkennbar sind.

In dem Pokemon Platin Zyklus gab es 4 verschiedene Erweiterungen:

  • Platin
  • Aufstieg der Rivalen
  • Ultimative Sieger
  • Arceus

In der ersten Erweiterung „Platin“ leitet den Zyklus ein. Der Zyklus konzentriert sich im Allgemeinen auf die Unterschiede zwischen den Videospiel-Editionen Diamant/Pearl und Pokemon Platin. Das bedeutet, dass Giratina in beiden Formen häufiger vorkommt und Shaymin ebenso, welches zum ersten Mal als Karte veröffentlicht wurde.

In der Erweiterung Pokemon Platin wurden ebenfalls drei ältere Karten nachgedruckt, nämlich Nockchan und Elektek aus dem Base-Set und Sichlor aus dem Jungle-Set. Eine Neuheit sind die Pokémon SP. Diese haben immer einen zugeordneten Trainer, bzw. Besitzer, der mit auf der Karte abgebildet ist (ähnlich wie bei den alten Gym-Heroes und Gym-Challenge Erweiterungen). Diese Pokémon SP sind in der Erweiterung „Platin“ Team Galaktik Pokémon, in „Aufstieg der Rivalen“ Pokémon der Arenaleiter aus Sinnoh, der Top Vier und ebenfalls Team Galaktik. Die Pokémon von Team Galaktik sind mit einem „G“ im Namen gekennzeichnet, die der Arenaleiter mit einem „GL“ und die der Top 4 mit einer „4“. In „Ultimativer Sieger“ basieren die Pokémon SP auf denen der Kampfkoryphäen, also der Leiter der Kampfzone, die aber Pokémon FB heißen (Frontier Brain´s Pokémon) und auf denen des Champs Cynthia, die Pokémon C heißen (Champion´s Pokémon). Außerdem sind Pokémon von Zyrus auch in der Erweiterung enthalten. Die letzte Erweiterung „Arceus“ basiert, wie der Name schon sagt, auf den 12. Pokémon-Kinofilm: Arceus und das Juwel des Lebens. Zum ersten Mal wird in dieser Erweiterung Arceus als Karte gedruckt, wovon es insgesamt 12 verschiedene in dieser Erweiterung gibt. Die Arceus Karten mit den verschiedenen Typen haben eine eigene Nummerierung erhalten (AR1-AR9) und es wurde die Arceus Regel eingeführt, die besagt, dass man so viele Arceus Karten in einem Deck haben kann, wie man möchte.

In drei dieser vier Erweiterungen gibt es verschiedene, schimmernde Pokémon als Reverse-Holos mit Ausnahme von Aufstieg der Rivalen. Diese Shiny-Karten haben die Seltenheitsstufe Secret Rare. Mit der Erweiterung Pokemon Platin wurde ebenfalls ein neues Gebiet auf dem Spielfeld eingeführt, nämlich das „Nirgendwo“. Das Nirgendwo verhält sich wie ein Ablagestapel, allerdings gibt es dafür keinen festen Ort auf dem Spielfeld und man kann Karten, die im Nirgendwo landen, auch nicht mit anderen Karten wieder zurückholen.