Riesige Auswahl Über 200.000 Produkte
Günstige Preise Mit Tiefpreisgarantie*
Schneller Versand per Post, Hermes, oder DHL
Einfache Bezahlung Rechnung, Paypal, Visa, uvm.

EFRE Projekt Gate to the Games

 
Projekt 1:
Gate to the Games führt im Rahmen des EFRE ein gefördertes Projekt zur Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt durch. Dabei sollen mithilfe der Einführung einer Warenwirtschaftssoftware und eines Wechsels des Shopsystems optimale Bedingungen und Verbesserungen der Arbeitsprozesse erreicht werden, die zu skalierbaren Prozessen und schlussendlich mehr Arbeitsplätzen führen. Das Projekt ist Teil der Förderung zur Digitalisierung von Arbeitsprozessen. Viele Prozesse bei Gate to the Games werden momentan noch analog, bspw. händisch, durchgeführt. Dies hat zur Folge, dass Arbeitsprozesse fehlerhaft und schwerfällig sind. Mithilfe einer Digitalisierungs der Arbeitsprozesse (z.B. durch das Einführen einer Warenwirtschaftssoftware), werden diese Prozesse nachhaltig verbessert, beschleunigt und weniger fehleranfällig. Momentan arbeitet Gate to the Games ohne Warenwirtschaftssoftware.

Der Projektzeitraum läuft vom 02.12.2019 bis zum 02.06.2021. Alle zur Förderung relevanten Pflichten und Vorraussetzungen wurden erfüllt und die Umsetzung des Projekts hat begonnen. Der Großteil des Projekts wird im Rahmen des Europäischen Struktur- und Investitionsfonds vom EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) finanziell gefördert. Wir bedanken uns vielmals beim EFRE und der uns gebotenen Fördermöglichkeit - hier investiert Europa in die Zukunft unseres Landes!

Projekt 2:
Im Rahmen eines zweiten Projekts wird Gate to the Games ebenfalls im Rahmen des EFRE zur Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Dabei sollen mithilfe der Einführung von Kartensortiermaschinen Kernprozesse im Unternehmen digitalisiert werden, um verbesserte Arbeitsprozesse zu schaffen und schlussendlich zu mehr Arbeitsplätzen zu führen. Das Projekt ist Teil der Förderung zur Digitalisierung von Arbeitsprozessen. Alle Prozesse rund um Einzelkarten laufen momentan noch analog, bspw. händisch, ab. Dies führt nicht nur zu Fehlern, sondern auch zu langsamen Prozessen die eine effiziente Verarbeitung aller Produkte verhindert, bzw. dafür sorgt das viele Produkte erst gar nicht eingestellt werden können. Mithilfe der Digitalisierung dieser Arbeitsprozesse durch das Einführen einer Kartensortiermaschine, werden diese Prozesse nachhaltig verbessert. Momentan werden alle kartenspezifischen Prozesse noch händisch durchgeführt.
 
Der Projektzeitraum läuft vom 15.02.2021 bis zum 31.12.2021. Alle zur Förderung relevanten Pflichten und Voraussetzungen wurden erfüllt und die Umsetzung des Projekts hat bgeonnen. Der Großteil des Projekts wird im Rahmen des Europäischen Struktur- und Investitionsfonds vom EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) finanziell gefördert. Wir bedanken uns vielmals beim EFRE und der uns gebotenen Fördermöglichkeit - hier investiert Europa in die Zukunft unseres Landes!